D1-Jugend | 18.12.2017

Eintracht Dritter in Perleberg

Am vergangenen Sonntag veranstaltete der SSV Einheit Perleberg den 13. Sparkassen-Cup für D-Junioren. Neben den gastgebenden Perlebergern nahmen außerdem der SV Eintracht Salzwedel 09, der PSV Wismar, der Güstrower SC 09 und die SG 03 Ludwigslust/Grabow teil. Eigentlich sollte mit der SpVg Blau-Weiß Berlin noch eine sechste Mannschaft an diesem Turnier teilnehmen, doch die Hauptstädter reisten nicht an.
Nachdem bereits tags zuvor die zweite E-Jugend des SV Eintracht Salzwedel 09 einen starken Eindruck in Perleberg hinterließ, wollten es ihnen die Schützlinge von Marko Trostmann einen Tag später natürlich gleich tun. Das klappte zu Beginn allerdings nicht ganz so. Die fünf Teams traten im Modus "Jeder gegen jeden" gegeneinander an und machten so den späteren Turniersieger untereinander aus.

Im Vergleich zum E-Jugend-Turnier gab es einige Parallelen. Erstens präsentierte sich der Gastgeber SSV Einheit Perleberg als sehr stabile und spielstarke Mannschaft. Die Hallenherren setzten sich zum Auftakt gegen den PSV Wismar und anschließend auch gegen die SG Ludwigslust/Grabow durch. Danach folgte die zweite Parallele zum Vortag. Wie gestern waren die Jeetzestädter die einzige Mannschaft, die dem späteren Turniersieger ein Remis abtrotzen konnte. Zum Abschluss konnte der SSV mit 1:0 gegen den Güstrower SC gewinnen und sicherte sich so mit zehn Punkten die Goldmedaille.
Die Salzwedeler kamen insgesamt sehr schlecht ins Turnier, verschliefen etwas die Anfangsphase und starteten gegen den Güstrower SC sowie dem PSV Wismar jeweils mit einer Niederlage. In der zweiten Turnierhälfte steigerten sich die Westaltmärker aber. Vor allem das 1:1-Remis gegen Einheit Perleberg, wo Thorben Schilling das goldene Tor der Eintracht erzielte, gab den 09ern Sicherheit. Das machte sich schlussendlich auch in der letzten Partie bemerkbar. Gegen die SG 03 Ludwigslust/Grabow zeigten die Salzwedeler ein komplett neues Gesicht und setzten sich hochverdient mit 3:0 durch. Erfolgreich war neben Leonardo Elhalafawy und Jaylan Seiler auch Silas Riebenstahl. Für den zweiten Platz reichte dieser Dreier zum Abschluss aber nicht. Der PSV Wismar holte insgesamt sechs Zähler und wurde damit Zweiter. Der SV Eintracht Salzwedel 09 kam im Turnierverlauf auf vier Punkte und sicherte sich nur aufgrund der besseren Tordifferenz den Bronzerang. Dahinter landeten der Güstrower SC und die SG Ludwigslust/Grabow ebenfalls mit jeweils vier Zählern auf dem Konto.

PSV Wismar - SSV Einheit Perleberg 2:4
SV Eintracht Salzwedel 09 - Güstrower SC 09 1:2
SG 03 Ludwigslust/Grabow - SSV Einheit Perleberg 1:3
PSV Wismar - SV Eintracht Salzwedel 09 3:1
Güstrower SC 09 - SG 03 Ludwigslust/Grabow 1:1
SSV Einheit Perleberg - SV Eintracht Salzwedel 09 1:1
PSV Wismar - Güstrower SC 09 1:0
SV Eintracht Salzwedel 09 - SG 03 Ludwigslust/Grabow 3:0
Güstrower SC 09 - SSV Einheit Perleberg 0:1
SG 03 Ludwigslust/Grabow - PSV Wismar 2:0

Tabelle
1. SSV Einheit Perleberg 9:4 / 10
2. PSV Wismar 6:7 / 6
3. SV Eintracht Salzwedel 09 6:6 / 4
4. Güstrower SC 09 3:4 / 4
5. SG 03 Ludwigslust/Grabow 4:7 / 4
Quelle: Marc Wiedemann