SV Eintracht Salzwedel 09 e.V.
01.07.2017

Regen und Matsch zum 33. Fünf-Seen-Lauf in Schwerin

Detlef Jandt, Jörg Kleindienst, Judith Matzka, Norbert Matiaske, Mirko Rieck, Harry Krüger
Detlef Jandt, Jörg Kleindienst, Judith Matzka, Norbert Matiaske, Mirko Rieck, Harry Krüger
Wieder einmal verschlug es die Läuferinnen und Läufer des SV Eintracht Salzwedel 09 e.V.
nach Mecklenburg-Vorpommern. In Schwerin fand am vergangenen Wochenende der inzwischen 33. Schweriner Fünf-Seen-Lauf statt. Das Wetter meinte es mit den knapp 2400 Teilnehmern aus allen deutschen Bundesländern, aus Belgien und aus der Schweiz in diesem Jahr weniger gut und trotzdem herrschte eine tolle Stimmung unter allen Sportfreunden. Schwerin als Landeshauptstadt bietet allen Läufern sehr schöne und vor allem anspruchsvolle Laufstrecken über 30km, 15km und 10km – quer durch die Innenstadt, an den 5 Seen vorbei und endet in den Lankower Bergen. Regen und eine Schlammschlacht auf den letzten 1,5 km waren die Bedingungen und trotzdem waren alle Salzwedeler mit ihren Laufergebnissen entsprechend ihren Trainingsbedingungen zufrieden. Jörg Kleindienst konnte auf der 15km-Distanz in einer Zeit von 1:12:09 (Platz 12 AK m3) das beste Ergebnis erzielen, gefolgt von Mirko Rieck 1:15:15 (Platz 34 AK m3) und Judith Matzka 1:35:09 (Platz 19 AKw4). Die beste Altersklassenplatzierung über 10km erreichte von den Salzwedelern Sportfreunden Detlef Jandt in einer Zeit von 1:02:30 (Platz 15 in der AK). Norbert Matiaske erreichte das Ziel in 1:02:16 und Harry Krüger in 1:06:58. Auch die Wanderer und Walker kamen auf ihre Kosten. 10km mit dem Start am Nordufer des Lankower See waren zu bewältigen, was für die beiden Wanderer Hannelore Krüger und Günter Brennenstuhl keine Schwierigkeit sein sollte. Günter Brennenstuhl konnte die Strecke in einer Zeit von 1:25:54 beenden.
18.06.2017

Tolle Ergebnisse zum 34. Schlossgartenlauf in Ludwigslust

Katharina und Sebastian Schellenberg, Günter Brennenstuhl, Hannerlore und Harry Krüger, Detlef Jandt, Judith Matzka, Winfried Schulze
Katharina und Sebastian Schellenberg, Günter Brennenstuhl, Hannerlore und Harry Krüger, Detlef Jandt, Judith Matzka, Winfried Schulze
Das schöne Schloss aus der Barockzeit, der wundervolle Schlosspark sind Merkmale der
kleinen verträumten Stadt Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern. Gerade dieser
Schlosspark bot eine wundervolle Laufstrecke für zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus
den unterschiedlichsten Bundesländern. 10 Eintracht-Läufer gingen hier am vergangenen
Sonntag an den Start und absolvierten die Strecken von 2 – 15 Kilometern. Der Jüngste,
Sebastian Schellenberg wurde über die 2km Erster in der AK M8. Katharina Schellenberg belegte über die 5km in ihrer AK W12 einen souveränen 1. Platz in einer Zeit von 25:19min.
Die gleiche Distanz liefen Katrin Kleindienst 26:58min. (5. Platz in der W40), Detlef Jandt 27:19min. (2. Platz M 70), Harry Krüger 29:38min. (1. Platz M75) und Winfried Schulze 44:41min. (1. Platz M80). Jörg Kleindienst konnte seine persönliche Bestzeit von 46:17min. über 10km weiter verbessern und verfehlte mit nur einer 1 Sekunde Rückstand den 3. Platz in seiner AK. Im kleinen Starterfeld der 15km-Läufer erreichte Judith Matzka eine Zeit von 1:30:37. Selbst die Walker kämpften über 5 und 10km um guten Platzierungen. Unter ihnen Hannelore Krüger und Günter Brennenstuhl, wobei Günter die Siegerurkunde in der Herrenkonkurrenz bei den 5km-Walkern entgegennehmen konnte.
09.06.2017

32. Uelzener Abendlauf

Jörg Kleindienst, Judith Matzka, Christel Gießler, Harry Krüger
Jörg Kleindienst, Judith Matzka, Christel Gießler, Harry Krüger
Am Freitagabend gehörte die Uelzener Innenstadt den Freunden des Laufsports.
Über 2000 Sportfreunde von 6 – 85 Jahre gingen erst bei starkem Regen und
anschließend herrlichem Sonnenschein über die unterschiedlichsten Strecken an den Start.
Die 5km-Runde ging quer durch die Altstadt über den Hundert-Wasser-Bahnhof und zum Herzog-Ernst-Gymnasium zurück – für die 10km-Läufer bedeutete dies 2 Runden.
Die guten Laufbedingungen an diesem Abend schlug sich auch in den guten Zeiten der
4 Salzwedeler Eintracht-Läufer nieder. Harry Krüger konnte auf der 5km-Distanz in einer Zeit
von 27:42min. in der Altersklasse M75 den 1. Platz erzielen. Im starken Starterfeld der
AK M45 erreichte Jörg Kleindienst in 46:24min. den 14. Platz.
Hauptziel für Christel Gießler und Judith Matzka war es, den Zielstrich bei den 10 Kilometern
unter einer Stunde zu überqueren. Chr. Gießler absolvierte diese Strecke in 52:31min.
(7. Platz in der AK W 50) und für J. Matzka waren die 10km in 54:55min. beendet (1. Platz in der W55). Am kommenden Sonntag geht es für 10 Eintracht-Läufer nach Ludwigslust, um
auch hier um gute Zeiten und Platzierungen zu kämpfen.
07.05.2017

Quer durch die Braunkohlengruben von Bitterfeld

Detlef Jandt, Günter Brennenstuhl, Judith Matzka, Hannelore Krüger, Harry Krüger, Jörg Kleindienst
Detlef Jandt, Günter Brennenstuhl, Judith Matzka, Hannelore Krüger, Harry Krüger, Jörg Kleindienst
War einst die Stadt Bitterfeld-Wolfen geprägt von der Großchemie und den Braunkohlegruben,
so ist sie heute eine aufblühende Stadt mit seinen herrlichen Landschaften rund um den Goitzschesee. Seit einigen Jahren wird hier der sehr anspruchsvolle Marathon ausgetragen, bei dem jeder Läufer, Walker, Radrenn- und Skaterfahrer auf den unterschiedlichsten Strecken auf seine Kosten kommt. Quer durch die ehemaligen Braunkohlegruben, teilweise sehr hügelig – für die 6 Starter der Laufgruppe des SV Eintracht Salzwedel 09 e.V. war dieses Laufevent am vergangenen Wochenende ein schöner sportlicher Erfolg.
Herrlicher Sonnenschein und eine tolle Organisation seitens der Veranstalter sorgten für eine gute Stimmung unter den Sportlern. Start und Ziel für die Marathonis, die 10km-Läufer und den Walkern war der Bitterfelder Stadthafen. Die Halbmarathonis wurden zum Start nach Mühlbeck gefahren. Die Strecke verlief rund um den großen Goitzschesee, vorbei an der Halbinsel Pouch durch die Goitzscher Wildnis. Jörg Kleindienst wagte sich hier auf die Marathonstrecke und belegte mit einer Zeit von 3:53:36 einen guten 6. Platz in der AK M 45. Judith Matzka konnte beim Halbmarathon für sich den 2. Platz in der W55 verbuchen(2:11:04 ). Das stärkste Teilnehmerfeld war auf der 10km-Distanz zu verzeichnen. Hier kämpften Detlef Jandt und Harry Krüger um gute Platzierungen, wobei D. Jandt das Ziel in 58:24min. erreichte, was am Ende den 1. Platz in der AK M70 bedeutete. Mit einem Ergebnis von 1:01:07 erzielte H. Krüger in der AK M75 den 2.Platz. Ganz zufrieden mit seinem 1. Platz in der M75 war auch Günter Brennenstuhl im Starterfeld der 10km-Walker – seine Endzeit betrug 1:29:19. Hannelore Krüger konnte bei den Walkern Frauen W70 die Siegerurkunde mit nach Hause nehmen.
 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13    >> 

Gästebucheinträge

05.01.2016 11:55:30, Manfred Haacke
Wann werden die Ergebnisse vom Neujahrslauf veröffentlicht?
31.01.2014 19:00:24, Hendrik
Hallo Laufgruppe, ich freue mich über Euren neuen Internetauftritt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr es schafft regelmäßig Aktuelles kurz zu notieren. Ein Internetauftritt ist nur dann ein Anklicken wert, wenn wir Info´s von heute haben...
@Judith - alles wird gut - stimmt´s!?
28.12.2011 15:04:28, Henning Britsch
Wann findet der Neujahrslauf 2012 statt?
11.12.2011 19:13:58, Carsten Horn
Hallo,

findet denn in wenigen Wochen nicht wieder der tolle Neujahrslauf statt? Falls ja, bietet so eine Vereins-Website ungeahnte Möglichkeiten für die Bereitstellung von Information (und Ergebnisse von vergangenen Veranstaltungen) ;-)

Sportliche Grüße aus Uelzen
27.01.2011 12:20:06, Becker Werner
Hallo SV 09 !Bin schon über viele Jahre beim Neujahrslauf,war mit der veranstaltung,dem umfeld u.mit mir immer zufrieden.Danke macht weiter so,m.sp.G Werner