von links: Frank Beckmann, Katrin Pfannenschmidt, Roland Umbach, Anne Schäfer, Jürgen Schulz, Judith Matzka, Volkmar Hein

„Wichtig ist eine stabile Finanzlage“, Vereinsleben Jahreshauptversammlung am 15.05.2017 beim SV Eintracht Salzwedel / Katrin Pfannenschmidt zieht positive Bilanz

Am Montag hielt der SV Eintracht Salzwedel 09 seine Jahreshauptversammlung ab. Neben 39 Mitgliedern der Abteilungen Fußball, Handball, Badminton, Tischtennis, Kraftsport, Laufgruppe und Volleyball war selbstverständlich auch die Vereinsvorsitzende Katrin Pfannenschmidt vor Ort.
Von Marc Wiedemann
Salzwedel l Sie blickte zunächst zurück und verwies dabei unter anderem auf „eine durchweg positive Resonanz“ beim Familien- und Firmensportfest am 1. Mai. Im gleichen Atemzug wurde dabei der Dank an Dirk Dankert von der Barmer GEK und Peter Böse vom Kreissportbund ausgesprochen. Zudem nannte die Vorsitzende weitere Höhepunkte wie dem Neujahrslauf sowie das Osterhasen- und Baumkuchenturnier, „die seit vielen Jahren vielbesuchte Veranstaltungen“ sind.
Allerdings gab es nicht nur positive Dinge. Ende März verstarb der Vorsitzende des Handballfördervereins Jürgen Fischer. „Wir bedauern den plötzlichen Verlust einen Menschen, der eine große Lücke in unseren Herzen und unserem Verein hinterlassen hat“, gedachte Katrin Pfannenschmidt im Namen des Vereins. Anschließend ging der Blick wieder nach vorne. Mit 679 Mitgliedern - davon 320 Kinder - ist der SV Eintracht Salzwedel 09 noch immer der größte Verein in der westlichen Altmark. Für den stetigen Aufwuchs der Mitgliederzahlen sprach Pfannenschmidt ihren Dank an alle Leiter und Trainer der jeweiligen Abteilungen aus. „Eine intensive Nachwuchsgewinnung ist und bleibt der Grundstein für unsere erfolgreiche Arbeit.“ Zudem ging die Vereinsvorsitzende auf die Finanzen ein.
Verein ist weiterhin schuldenfrei
„Wichtig für den Verein ist auch eine stabile Finanzlage. Auch dieses ist uns in diesem Jahr gelungen“, obwohl das Finanzjahr 2016 mit einem Minus von 1251, 47 Euro beendet wurde. Im Jahr 2016 betrugen die Verbindlichkeiten des SVE09 4101,67 Euro, „die im ersten Quartal 2017 beglichen wurden. Der Verein ist somit wie auch in den Vorjahren seinen finanziellen Verpflichtungen nachgekommen“ und somit schuldenfrei. Weiterhin würdigte sie die Arbeit der Fördervereine. Zugleich fügte sie aber hinzu: „Die kleineren Abteilungen haben leider keine Fördervereine, die sie unterstützen. Sie sind somit auf direktes Sponsoring angewiesen.“
Mit Blick auf die Bedeutung des Sports im Allgemeinen stellte Pfannenschmidt noch mal unwiderruflich klar, dass „Sport gerade heute unschätzbar ist, da er Freude und Gesundheit bringt und der Integration dient. Sport baut Brücken zu anderen Kulturen, er lernt den respektvollen Umgang miteinander und fördert Toleranz.“ Im gleichen Zusammenhang wurde die hervorragende Arbeit in den Fußballmannschaften gewürdigt, wo beispielsweise die dritte Herrenmannschaft - bestehend aus afghanischen und syrischen Spielern - in der ersten Kreisklasse aktiv ist und in der Premierensaison aktuell Rang drei belegt. „Der ehemalige und nun wieder aktive Spieler Mohammad Sepher Sadat schafft die Akzeptanz für unseren Verein in den zentralen Einrichtungen. Er wird uns als Übungsleiter und Dolmetscher, nun wohl auch als Trainer zur Verfügung stehen.“ Zum Abschluss des Rechenschaftsberichts des Vorstandes blickte Fraun Pfannenschmidt etwas genauer zur Abteilung Handball. Anfang Mai wurde Frank Beckmann als Abteilungsleiter von seinen Aufgaben entbunden. „Er wird dem Verein weiter mit Rat und Tat zur Verfügung stehen und steht heute zur Wahl als Jugendwart bereit.“ Zudem beglückwünschte die Vorsitzende die erste Mannschaft zum Klassenerhalt in der Landesliga Lüneburg, der durch einen Sieg über die HG Winsen/Luhe perfekt gemacht wurde. „Das ist natürlich dem Einsatz der Trainer aber ins erster Linie auch der Disziplin und Qualität der Spiele zu verdanken.“
Nach Beendigung des Vortrages hielten die einzelnen Sparten ihre jeweiligen Abteilungsberichte ab. Neben rein statistischen Dingen wurden auch noch mal kleine Highlights angesprochen. So sprach Holger Neumann (Abteilungsleiter Fußball) unter anderem die Meldung der dritten Herrenmannschaft an, welche nur aus Asylbewerbern besteht. Zudem blickte er zurück auf das Osterfeuer, zu welchen trotz des schlechten Wetters um die 500 Gäste vor Ort waren.
Außerdem richtete der Abteilungsleiter seinen Blick nach vorne und freute sich bereits auf der Kreispokalfinale in Arendsee gegen den SV Liesten 22 (11 Uhr/Christi Himmelfahrt) sowie auf den Kraiburg-Cup für E-Junioren am 17. Juni 2017. Genauso lief es auch bei allen anderen Abteilungen ab, die zunächst den jetzigen Stand der Dinge darlegten und schließlich ihren Dank an alle Ehrenamtlichen richteten.
Die Volleyballer organisierten auch in diesem Jahr wieder das Turnier beim Familien- und Firmensportfest und freuten sich über die große Resonanz. Beim Badminton freute man sich hauptsächlich über die großen Erfolge im Nachwuchs und hob dabei besonders die Nachwuchssportler Phillip Nguyen und Lena Nghiem hervor.
Beim Tischtennis war man erfreut über die gesunde finanzielle Lage, so dass „es letztes Jahr möglich war zwei neue Platten anzuschaffen“ und die alten Platten zu ersetzen. Sportlich lief es mit dem Abstieg der ersten Mannschaft nicht ganz so gut. Beim Handball zeigte sich Abteilungsleiter Frank Beckmann sehr erfreut über den Klassenerhalt der ersten Männermannschaft in der Landesliga Lüneburg und über die steigenden Mitgliederzahlen.
Die kleinste Abteilung des Vereins ist die Laufgruppe, die aber ebenfalls auf ein rundum erfolgreiches Jahr zurück blickt. Hier wurden besonders die starken Leistungen von Jörg Kleindienst und Detlef Jandt zum Ausdruck gebracht. „Dass Sport auch mit über 70 Spaß machen kann, beweisen unsere Sportfreunde Günter Brennenstuhl und Harry Krüger“, verkündete Abteilungsleiterin Judith Matzka stolz. Beide wurden mit der Ehrennadel des SV Eintracht Salzwedel 09 ausgezeichnet.
In der Abteilung Kraftsport ist „seit der Neuformierung im Jahr 2015 eine kontinuierliche und stetige Weiterentwicklung festzustellen“. Was allerdings Sorge bereitet „ist der aktuelle Zustand der Sportbaracke“, so dass eine Grundsanierung unbedingt erforderlich ist. Rein sportlich gesehen war das Jahr 2016 aber absolut erfolgreich für die Kraftsportler

Veranstaltungshinweis - 19.10.2017

monatliche Sitzung Vorstandssitzung Monat ,,Oktober"


Die nächste Vorstandssitzung findet am 19.10.2017 um 19:00 Uhr auf der Flora statt.

Veranstaltungshinweis - 31.12.2017

Öffnungszeiten Vereinsbüro: Mittwochs von 16.00 - 18.00 Uhr



 

Infos & Termine

19.10.2017
monatliche Sitzung Vorstandssitzung Monat ,,Oktober"
31.12.2017
Öffnungszeiten Vereinsbüro: Mittwochs von 16.00 - 18.00 Uhr

Gästebucheinträge

12.12.2016 14:34:41
Dietrich Preuß
23.04.2014 05:27:10
Guido Eisenschmidt
Ausgelassener Jubel folgte auf eine überzeugende Leistung (Foto: Privat)
Detlef Jandt, Jörg Kleindienst, Judith Matzka, Norbert Matiaske, Mirko Rieck, Harry Krüger